Mann klaut Riesendildo aus Sexshop – Polizei sucht immer noch

  • Ein Mann hat in einem Sexshop in Las Vegas eine riesige Penisstatue geklaut.
  • Die bisherige Suche war erfolglos – die Polizei sucht den Mann und die Figur nach wie vor.
  • Das Video der Überwachungskamera können Sie hier sehen.
Anzeige
Anzeige

Las Vegas. Ein Mann hat in einem Sexshop in Las Vegas einen Riesendildo geklaut. Bei dem Dildo handelt es sich jedoch nicht um ein herkömmliches Model – die Penisstatue ist fast einen Meter groß und wiegt 18 Kilogramm, berichtet die Boulevard-Nachrichtenseite “TMZ”. Die Figur kostet regulär 1200 US-Dollar (ungefähr 1000 Euro).

Das Video der Überwachungskamera zeigt einen Mann mit Mund-und-Nasen-Schutz und einer Mütze, der die Deja Vu Love Boutique betritt und unmittelbar auf die Penisstatue zugeht. Der Dieb hebt die Statue hoch, wirft sie sich über die Schulter und verlässt den Shop geradewegs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

2000 US-Dollar Belohnung

Anzeige

Die Polizei sucht nach wie vor nach dem Mann und dem Riesendildo namens “Moby Dick” – bisher allerdings erfolglos. Die Betreiber des Shops bieten 2000 US-Dollar (ungefähr 1700 Euro) als Belohnung für sachdienliche Hinweise und für denjenigen, der die Penisstatue zurückbringt. “Leider hat die Pandemie selbst die schäbigsten Drecksäcke dazu ermutigt, die seltsamsten Produkte von unschuldigen Unternehmen zu stehlen”, erklärte ein Mitarbeiter des Sexshops gegenüber der “New York Post”.

Anzeige

Laut Polizeiangaben sei der Mann samt Penisstatue in einem weißen Auto, das einem Dodge Caliber ähnelt, davongefahren. Die Fahrzeug-Identifizierungsnummer sei mit einem Mundschutz verdeckt worden. Die Tatsache, dass der Mann eine Mütze und einen Mund-und-Nasen-Schutz trug, macht die Suche nach ihm nicht einfacher.

RND/ros

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen