Nach Schüssen auf jungen Mann in Göppingen: Täter weiter flüchtig

  • Ein Mann ist am Samstag in Göppingen (Baden-Württemberg) angeschossen und schwer verletzt worden.
  • Die Polizei fahndet mit Hochdruck, doch von dem Täter gibt es noch immer keine heiße Spur.
  • Die Beamten gehen jedoch davon aus, dass es sich bei dem schwer verletzten 23-Jährigen um kein zufälliges Opfer handelt.
Anzeige
Anzeige

Göppingen. Nach den Schüssen auf einen jungen Mann in Göppingen ist die Polizei weiter auf der Suche nach den Tätern. Es gebe noch keine heiße Spur, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Aus einem Auto waren in Göppingen am Samstagabend mehrere Schüsse abgefeuert worden. Ein Schuss traf einen 23-Jährigen, der dabei schwer verletzt wurde. Die Ermittler gehen demnach davon aus, dass es sich bei dem jungen Mann nicht um ein zufälliges Opfer handelt. Es gebe aber noch keine konkreten Hinweise auf den Hintergrund der Tat.

Fahndung nach weißem Kleinwagen

Anzeige

Laut ersten Ermittlungen seien fünf Schüsse abgefeuert worden, hieß es. Weitere Schüsse haben demnach zwei Autos und eine Hauswand getroffen. Die Polizei fahndet nach einem weißen Kleinwagen. Nach Angaben von Zeugen ist an diesem eine der hinteren Seitenscheiben beschädigt.

Anzeige

Die Polizei hat eine 40-köpfige Sonderkommission eingerichtet und sucht weiter nach Zeugen und bittet um Hinweise zur Tat. Zugleich haben die Beamten angekündigt, in Göppingen in den kommenden Tagen und Wochen mehr Präsenz zeigen zu wollen. Das solle die Sicherheit in Göppingen aufrechterhalten und zur Aufklärung der Tat beitragen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen