• Startseite
  • Panorama
  • Mann findet Geldbörse mit 15.000 Euro auf Parkbank – und beansprucht Finderlohn

Mann findet Geldbörse mit 15.000 Euro auf Parkbank – und beansprucht Finderlohn

  • Ein 69-Jähriger findet in Straubing eine Geldbörse auf einer Parkbank.
  • Darin befindet sich Bargeld in Höhe von 15.000 Euro.
  • Der ehrliche Finder übergibt das Portemonnaie der Polizei – beansprucht aber einen Finderlohn.
Anzeige
Anzeige

Straubing. Einen Geldbeutel mit rund 15.000 Euro hat ein 69-Jähriger auf einer Parkbank gefunden. Der Mann gab die Geldbörse direkt nach dem Fund am Mittwoch bei der Polizei im bayerischen Straubing ab, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Ein 60-Jähriger hatte den Geldbeutel zuvor auf der Parkbank vergessen - und als er wieder kam, war das Portemonnaie bereits weg. Als er es mitsamt Inhalt auf der Polizeiwache bekam, sei er sichtlich erleicht gewesen, berichtete die Polizei.

Der ehrliche Finder habe einen Finderlohn beansprucht, sagte die Sprecherin. Ob er diesen auch erhalten hat und in welcher Höhe, war der Polizei aber nicht bekannt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen