• Startseite
  • Panorama
  • Mann bricht in Haus ein und tötet Mensch - stundenlanger Großeinsatz

Mann bricht in Haus ein und tötet Mensch - stundenlanger Großeinsatz

  • Ein Mann bricht in Hessen in ein Haus ein und tötet einen Menschen.
  • Anschließend verschanzt er sich in dem Gebäude.
  • Es beginnt ein stundenlanger Polizeieinsatz.
Anzeige
Anzeige

Kirchheim. Ein Mann ist in Kirchheim (Landkreis Hersfeld-Rotenburg in Hessen) in ein Haus eingebrochen und hat dort einen Menschen getötet. Der Tat am Dienstagabend ging ein Streit voraus, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der 31-jährige Täter habe sich mehrere Stunden lang in dem Gebäude verschanzt. In der Nacht zum Mittwoch nahm ein Spezialeinsatzkommando den Mann in dem Haus fest, er wurde dabei leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Der 31-Jährige habe in der Nacht zudem den Hausflur in Brand gesetzt. Ein Bewohner flüchtete auf das Dach und wurde von Einsatzkräften gerettet, ein weiterer brachte sich selbst in Sicherheit - beide blieben unverletzt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft Fulda wollte am Morgen über weitere Details informieren.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen