Mann besprüht Kinder mit Pfefferspray - weil sie zu laut spielen

  • In Hannover hat ein 82 Jahre alter Mann zwei Kinder mit Pfefferspray besprüht.
  • Offenbar störte er sich daran, dass die neun und elf Jahre alten Jungen in einer Garage spielte.
  • Beide Kinder wurden zwar getroffen, aber nicht verletzt. Gegen den Senior wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Ein 82-Jähriger soll in Hannover zwei spielende Kinder mit Pfefferspray besprüht haben. Er habe sich vom Spielen der neun und elf Jahre alten Jungen in einer Tiefgarageneinfahrt gestört gefühlt, teilte die Polizei am Samstag mit. Vorausgegangen sei ein Streit mit den Kindern. Der Elfjährige sei an der rechten Wange getroffen worden, der Neunjährige habe nur wenige Spritzer abbekommen. Sie wurden nicht verletzt und kamen mit dem Schrecken davon, hieß es.

Die Polizei stellte das Pfefferspray des Mannes sicher. Der 82-Jährige erhielt eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen