Mann aus Florida geht nach Haibiss blutend nach Hause

  • Im Meer vor Siesta Key in Florida wird ein Mann von einem Hai attackiert und gebissen.
  • Stark blutend geht der Mann anschließend nach Hause.
  • Erst dort alarmiert eine Frau schließlich den Notarzt.
Anzeige
Anzeige

Siesta Key. Ein Mann aus Florida ist nach US-Medienberichten beim Schwimmen von einem Hai gebissen worden und danach blutend bis nach Hause gelaufen. Eine Frau habe dort schließlich den Notarzt gerufen, damit der 39-Jährige ins Krankenhaus kommt, berichtete der Sender WTVT. Ihren Angaben nach wurde der Mann an der Hand und am Arm gebissen und blutete sehr stark.

Eine Sprecherin des Krankenhauses in Sarasota bestätige, dass ein Patient am Dienstag mit einer Wunde von einem Haibiss stationär aufgenommen worden sei. Weitere Details nannte er nicht.

Den Berichten zufolge schwamm der Mann im Meer vor Siesta Key, als der Hai ihn angriff.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen