• Startseite
  • Panorama
  • Mammutbaum kracht auf fahrendes Auto: Eltern von fünf Kindern erschlagen

Mammutbaum kracht auf fahrendes Auto: Eltern von fünf Kindern erschlagen

  • Auf einer kalifornischen Autobahn ist es zu einem tragischen Unfall gekommen.
  • Ein Mammutbaum stürzte vergangene Woche um und fiel genau auf ein auf dem Highway fahrendes Auto.
  • Der Baum erschlägt einen Mann und eine Frau, sie waren die Eltern von fünf Kindern.
Anzeige
Anzeige

Crescent City. Tragischer Unfall auf kalifornischer Autobahn in malerischer Kulisse: Ein gewaltiger Küstenmammutbaum ist auf einen Wagen gekracht, in dem ein Ehepaar an der Nordküste des US-Staats unterwegs war. Die Eltern von fünf Kindern seien erschlagen worden, teilte die Autobahnpolizei der Nachrichtenwebsite SFGate.com mit. Warum der rund 53 Meter hohe Baum in dem dicht bewaldeten Gebiet nahe dem Jedediah Smith Redwoods State Park umfiel, sei unklar.

Das Paar hatte die Fahrt auf dem Highway 199 vergangene Woche unternommen, um den 45. Geburtstag der Frau zu feiern, berichtete SFGate.com unter Berufung auf einen Spendenaufruf auf der Webseite GoFundMe, der für die Vollwaisen aus der Kleinstadt Yreka gestartet worden ist. Zum Unfallzeitpunkt habe leichter Wind geherrscht.

Bis Dienstag kamen für die Kinder des Ehepaars über GoFundMe mehr als 165.000 Dollar (rund 140.000 Euro) zusammen. Der Tod ihrer Eltern sei ein „schockierendes und unerwartetes Ereignis“, hieß es in dem Spendenaufruf auf der Website. Es falle schwer, die Tragödie als reale Begebenheit anzunehmen. „Diese fünf Kinder haben nun keine Eltern mehr und ein Leben voller Ausgaben vor sich.“

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen