Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Arzt auf Mallorca soll falsche Corona-Negativtests ausgestellt haben – Polizei ermittelt

Menschen warten vor einem Covid-19-Testzentrum auf dem Flughafen von Palma (Archivfoto).

Menschen warten vor einem Covid-19-Testzentrum auf dem Flughafen von Palma (Archivfoto).

Palma de Mallorca. Rund 40.000 deutsche Touristen sind Schätzungen zufolge über Ostern auf Mallorca, für eine Rückreise nach Deutschland müssen sie einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dass auch diese Regelung keine abschließende Sicherheit vor der Verbreitung des Virus gibt, zeigen Recherchen von RTL und der „Mallorca Zeitung“: Ein deutscher Arzt soll Urlaubern demnach in mehreren Fällen eine negative Testbescheinigung ausgestellt haben, ohne die Touristen tatsächlich getestet zu haben. Inzwischen ermittelt auch die Polizei in dem Fall.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zunächst hatten eine Mutter und ihr Sohn gegenüber dem RTL-Magazins „Life – Menschen, Momente, Geschichten“ Vorwürfe gegen den Arzt erhoben: Er habe zwar die Frau getestet, ihren Sohn aber nicht. Trotzdem habe auch er einen negativen Corona-Test ausgestellt bekommen. Anschließend bescheinigte der Arzt auch einem Reporter ohne Test ein negatives Ergebnis, berichtet RTL. Sogar das Datum des Tests habe sich der Reporter aussuchen können. Der Sender filmte für die Recherche mit versteckter Kamera in der Praxis. Zu den Vorwürfen wollte sich der Hausarzt anschließend gegenüber RTL nicht äußern.

Balearische Ärztekammer beschäftigt sich mit dem Fall

Gegenüber der „Mallorca Zeitung“ berichtete am Wochenende ein anderer Patient von ähnlichen Erfahrungen in der Arztpraxis. Er sei am Freitag getestet worden, es habe sich aber offensichtlich um einen Schnelltest gehandelt. Der Mediziner habe dennoch ein negatives PCR-Testergebnis bestätigt. Der Arzt habe außerdem angeboten, als Testdatum den Samstag anzugeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei hat inzwischen Ermittlungen angekündigt. „Wir haben von dem Fall über die Medien erfahren, und es ist unsere Verpflichtung, dem nachzugehen“, zitiert die „Mallorca Zeitung“ einen Sprecher der Nationalpolizei. Am Montag seien die Ermittlungen von Guardia Civil und Nationalpolizei auch in einer Mitteilung bestätigt worden, berichtet die Zeitung weiter.

Auch die balearische Ärztekammer beschäftigt sich mit den Vorwürfen gegen den Arzt. Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, werde man eine interne Untersuchung einleiten, zitiert die „Mallorca Zeitung“ eine Stellungnahme gegenüber dem Sender IB3. Dieses Verfahren könne bis zu einem Berufsverbot führen, das nicht nur national, sondern auch international gültig sei.

RND/seb

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken