• Startseite
  • Panorama
  • Maddie McCann: Mutter Kate arbeitet 14 Jahre nach Verschwinden der Tochter wieder als Ärztin

14 Jahre nach dem Verschwinden von Maddie: Kate McCann arbeitet wieder als Ärztin

  • Auch 14 Jahre nach ihrem Verschwinden ist der Fall Maddie McCann noch lange nicht abgeschlossen.
  • Ihre Mutter Kate hat nun ihre Arbeit als Ärztin wieder aufgenommen.
  • Sie wolle anderen Menschen in der Corona-Pandemie helfen, heißt es.
Anzeige
Anzeige

Der Fall der vermissten Maddie McCann ist auch über ein Jahrzehnt nach ihrem Verschwinden aus einer Hotelanlage in Portugal noch immer nicht aufgeklärt. Ihre Mutter Kate hat sich nun dazu entschlossen, wieder in ihren Beruf als Ärztin einzusteigen, wie „The Sun“ berichtete. Demnach habe die 53-Jährige wieder begonnen in verschiedenen Krankenhäusern in Leicester auszuhelfen.

Maddie McCanns Mutter arbeitet wieder als Krankenhausärztin

Kate McCann hatte ihren Job als Allgemeinmedizinerin 2007 gekündigt, nachdem ihre Tochter verschwunden war. Seitdem hatte sie für verschiedene wohltätige Organisationen gearbeitet und sich für Kinder in Not eingesetzt. Nun wolle sie in ihrem Beruf anderen in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie helfen, berichtet „The Sun“. Auch Kates Mann Gerry McCann ist Arzt an verschiedenen Krankenhäusern in Leicester. Das Paar hatte sich 1993 kennengelernt, als beide Medizin in Schottland studierten.

Anzeige

Zuletzt war der Fall Maddie erneut ins Rollen geraten, als der Verdächtige Christian B. in den Fokus der Ermittlungen rückte. Bis heute wurde allerdings keine Anklage erhoben – und auch der Tat­ver­däch­tige wurde zu den Vorwürfen nicht vernommen. Derzeit sitzt Christian B. eine andere Haftstrafe in einem Hochsicherheitsgefängnis ab.

RND/al

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen