• Startseite
  • Panorama
  • Maddie McCann: Christian B. bestreitet Tat - offenbar neue Beweise gefunden

Fall Maddie: Christian B. bestreitet Tat – offenbar neue Beweise gefunden

  • Der Verdächtige im Fall Maddie hat sich offenbar erstmals selbst zur möglichen Tat geäußert.
  • B. weise “jede Beteiligung zurück”, sagte sein Anwalt laut britischen Medien.
  • Ermittler haben derweil weiteres belastendes Material gefunden.
Anzeige
Anzeige

Braunschweig. Der Tatverdächtige im Fall der verschwundenen Madeleine McCann bestreitet, etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun zu haben. Das sagte sein Anwalt Friedrich Fulscher dem britischen “Daily Mirror”. Christian B. weise demnach “jede Beteiligung” zurück.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig wirft dem 43-Jährigen vor, das 2007 verschwundene Mädchen getötet zu haben. “Wir haben einen beweisgestützten Verdacht, dass der Beschuldigte 43-jährige Deutsche Madeleine McCann getötet hat”, heißt es seitens der Behörde.

8000 Bilder von Kindesmissbrauch

Ein neuer Fund dürfte den mehrfach verurteilten Sexualstraftäter nun noch mehr in Bedrängnis bringen: Laut “Daily Mirror” habe die Polizei 8000 Bilder von Kindesmissbrauch auf dem Grundstück von Christian B. gefunden. Die Rede ist von sechs USB-Sticks mit “abscheulichen Bildern von Kindesmissbrauch”. Entdeckt worden seien sie unter den Knochen eines toten Hundes in seinem verlassenen Haus. Die Sticks müssten jedoch noch ausgewertet werden, das brauche Zeit.

In einem Wohnmobil, das B. in Deutschland benutzte, seien zudem Kleidungsstücke für Kinder gefunden worden, berichtet die Zeitung – darunter mehrere Badeanzüge für Mädchen.

Anzeige

B. sitzt wegen Vergewaltigung in Haft

Christian B. gilt 13 Jahre nach dem Verschwinden des Mädchen als Hauptverdächtiger. Sein Vorstrafenregister ist lang: Mehrfach wurde B. wegen Sexualstraftaten verurteilt, hinzu kamen Fälle von Körperverletzung, Drogenhandel und schwerem Diebstahl. Seit Dezember 2019 sitzt B. in der JVA Kiel in Haft. Er war zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden – wegen schwerer Vergewaltigung in Tateinheit mit räuberischer Erpressung.

RND/msc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen