Mädchen wird gefesselt auf Schultoilette gefunden

  • In Grevesmühlen in Nordwestmecklenburg ist ein zehnjähriges Mädchen gefesselt auf der Schultoilette entdeckt worden.
  • Die Kriminalpolizei ermittelt nun in dem Fall.
  • Hinterfragt wird auch, ob die Schülerin die Tat nur vorgetäuscht hat.
Anzeige
Anzeige

Grevesmühlen. Es wurde gefesselt auf einer Schultoilette im mecklenburgischen Grevesmühlen entdeckt: Ein zehnjähriges Mädchen hat nun Polizeiermittlungen ausgelöst, wie die „Ostsee-Zeitung“ (OZ) berichtet. Demnach soll das Kind angegeben haben, von einem Mann gefesselt worden zu sein.

Äußere Verletzungen habe das Mädchen dem Bericht zufolge aber nicht aufgewiesen. Womit es gefesselt worden war und weitere Details wollte die Polizei auf Nachfrage der OZ nicht mitteilen. „Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wird nun geprüft, ob in diesem Zusammenhang eine Straftat vorliegt oder ob andere Umstände dazu geführt haben, dass das Kind in einer derartigen Lage aufgefunden wurde“, erläutert Polizeisprecher Axel Köppen. Hinterfragt wird also auch, ob die Zehnjährige die Tat nur vorgetäuscht hat.

Fall sorgt für Entsetzen bei anderen Schülern

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Als der Fall bekannt wurde, durften die anderen Schüler dem Bericht zufolge ihre Klassenräume erst mal nicht verlassen. Der Unterricht wurde dann vorzeitig beendet, und die Kinder wurden mit einem Elternbrief, der über den Vorfall informierte, nach Hause geschickt.

RND/hsc