• Startseite
  • Panorama
  • Mädchen (5) aus Brandenburg soll jahrelang kein Tageslicht gesehen haben

Mädchen (5) aus Brandenburg soll jahrelang kein Tageslicht gesehen haben

  • Ein Mädchen aus Brandenburg soll mindestens zwei Jahre lang kein Tageslicht gesehen haben.
  • Die Fünfjährige sei körperlich und geistig stark zurückgeblieben, berichtet die „Märkische Oderzeitung“.
  • Behörden bestätigten die Einweisung des Mädchens in ein Krankenhaus.
Anzeige
Anzeige

Eberswalde. Zu einem schrecklichen Fall von Kindesverwahrlosung soll es im brandenburgischen Eberswalde gekommen sein. Ein fünfjähriges Mädchen soll jahrelang kein Tageslicht gesehen haben, berichtet die „Märkische Oderzeitung“.

In der Weihnachtszeit sei die Fünfjährige in das Immanuel Klinikum Bernau eingeliefert worden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Quellen im Klinikum. Sie sei körperlich und geistig stark zurückgeblieben und habe einen extrem verwahrlosten Eindruck gemacht. Das Mädchen soll mindestens zwei Jahre völlig auf sich allein gestellt gewesen sein.

Barnims Sozialdezernentin Yvonne Dankert bestätigte der Märkischen Oderzeitung, dass die Einweisung des Mädchens in die Bernauer Klinik unter Mitwirkung des Jugendamtes erfolgt sei. Zu den näheren Umständen wollte sie dem Bericht zufolge aus Datenschutzgründen keine Angaben machen. Es soll sich jedoch um drei Kinder einer Familie handeln, die von der Behörde in Obhut genommen worden seien. Die beiden älteren Geschwister des Mädchens seien in Jugendhilfeeinrichtungen untergebracht worden, heißt es weiter.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen