• Startseite
  • Panorama
  • Lübeck: Schnaps-Dieb lässt sich in Supermarkt einschließen und wird festgenommen

Mann lässt sich in Supermarkt einschließen um Schnaps zu stehlen und wird festgenommen

  • In Lübeck hat sich ein 38-jähriger Mann in einem Supermarkt einschließen lassen, um Schnaps und Tabakwaren zu stehlen.
  • Dabei löste er einen Alarm aus und wurde von der Polizei gefasst.
  • In Taschen und Körben wollte er Tabakwaren und Spirituosen im Wert von mehreren hundert Euro stehlen.
Anzeige
Anzeige

Lübeck. Um Schnaps und Tabakwaren zu stehlen, hat sich ein 38 Jahre alter Mann in der Nacht zu Dienstag in einem Supermarkt im Lübecker Stadtteil St. Gertrud einschließen lassen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, löste der Dieb dabei das Alarmsystem aus, woraufhin mehrere Streifenwagen zum Einsatzort geschickt wurden.

Als der 38-Jährige den Laden mit gefüllten Jackentaschen und Kunststoffkörben voller Tabakwaren und Spirituosen im Wert von mehreren hundert Euro durch eine Hintertür verließ, wurde er bereits von den Beamten erwartet und festgenommen. Die Staatsanwaltschaft erließ einen Haftbefehl. Gegen den Mann wird wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls ermittelt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen