• Startseite
  • Panorama
  • Leser bringt Buch nach fast 40 Jahren zurück - und erhält eine überraschende Strafe

Leser bringt Buch nach fast 40 Jahren zurück - und erhält eine überraschende Strafe

  • Ein Mann aus den Niederlanden bringt ein Buch nach fast 40 Jahren zurück in die Bibliothek.
  • Eigentlich wäre dafür ein Bußgeld in Höhe 1530,75 Euro fällig gewesen.
  • Der Mann hat aber Glück und muss nur den üblichen Höchstbetrag von fünf Euro bezahlen.
Anzeige
Anzeige

“Dieser Leser konnte sich bestimmt nur schwer trennen”: So verständnisvoll reagierte eine niederländische Bibliothek per Twitter auf die um 39 Jahre, 13 Wochen und 5 Tage verspätete Rückgabe eines Buches.

Eigentlich wäre dafür eine Buße in Höhe 1530,75 Euro fällig geworden, rechnete am Dienstag die niederländische Nachrichtenagentur ANP vor. Der mutmaßliche Liebhaber des Romans "Zurück nach Oegstgeest" von Jan Wolkers (1925-2007) hatte jedoch Glück: Die Gemeindebibliothek von Groesbeek (Provinz Gelderland) berechnete dem Säumigen nur ihren allgemein üblichen Höchstbetrag von fünf Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In dem Roman, der 1979 auch auf Deutsch erschien und 1987 von Theo van Gogh verfilmt wurde, blickt der in Oegstgeest (Provinz Südholland) geborene Autor auf seine Kindheit in einer streng-religiösen christlichen Familie zurück.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen