• Startseite
  • Panorama
  • Leivtec-Blitzer fehlerhaft: Hannover verzichtet auf Bußgelder für vermeintliche Raser

Blitzer fehlerhaft: Hannover verzichtet auf Bußgelder für vermeintliche Raser

  • Ein Blitzer der Firma Leivtec liefert immer wieder fehlerhafte Messungen.
  • Deshalb kassierte ein Gericht jetzt einen in Hannover ausgestellten Bußgeldbescheid ein.
  • Die Region Hannover stellt inzwischen sogar alle Verfahren ein, bei denen der Blitzer zum Einsatz gekommen war.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Schon seit einigen Monaten werden immer wieder Bußgeldbescheide wegen falscher Blitzermessungen mit Geräten der Firma Leivtec von verschiedenen Behörden zurückgenommen. Im März soll der Hersteller selbst empfohlen haben, die Messungen mit seinem Gerät, dem Leivtec XV3, auszusetzen. Das teilte der ADAC in einer Pressemitteilung mit.

Dies ist im März wohl mindestens schon in Berlin und Trier geschehen. Nun soll auch in der Region Hannover ein Bußgeldbescheid für ungültig erklärt worden sein, wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtet. Demnach hat das Oberlandesgericht Celle ein Bußgeld aufgehoben, nachdem ein Mann mit 120 statt der erlaubten 80 km/h geblitzt worden war. Der 2. Bußgeldsenat in Celle hielt das bei der Geschwindigkeitskontrolle eingesetzte Messgerät demnach für unzuverlässig, teilte das OLG laut der Zeitung mit. Dem betroffenen Fahrer drohten 140 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot.

Alle Verfahren mit Blitzertyp eingestellt

Das ist in Hannover laut „HAZ“ kein Einzelfall: Die Regionalverwaltung habe alle Verfahren eingestellt, die auf Geschwindigkeitskontrollen mit dem Gerät Leivtec XV3 beruhten. „Bereits damals hat die Bußgeldstelle durch ein anderes Urteil Kenntnis davon erlangt, dass die Ergebnisse mit dem Gerät nicht valide sind“, sagte Regionssprecherin Carmen Pförtner der Zeitung.

Anzeige

Auch soll die Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig, die den Blitzer untersuchte, inzwischen die Messfehler reproduziert haben können. Die zulässigen Toleranzen seien laut Richter überschritten.

RND/goe

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen