• Startseite
  • Panorama
  • Leipzig: Achtjähriges Mädchen rührt Polizei mit Weihnachtsbotschaft

Achtjährige rührt Leipziger Polizei mit Weihnachtsbotschaft

  • Die achtjährige Anna hat der Polizei Leipzig das Weihnachtsfest versüßt.
  • Das kleine Mädchen drückte einem verblüfften Beamten am Hauptbahnhof der sächsischen Stadt einen Brief in die Hand.
  • Nicht nur die sächsischen Ordnungshütenden sind begeistert, berichtet die „Leipziger Volkszeitung“.
Anzeige
Anzeige

Impfgegner, Feierfreudige, Querdenker, für die Beamtinnen und Beamten der Polizei Leipzig war es – wie für die meisten Kolleginnen und Kollegen – kein leichtes Jahr.

Umso größer war die Freude über einen handgeschriebenen Brief, den die achtjährige Anna der Polizei schrieb. Nach Angaben der „LVZ“ habe Anna ihr Dankschreiben einem Beamten am Bahnhof der Messestadt überreicht.

Die Bundespolizei Mitteldeutschland veröffentlichte Annas Brief auf dem Kurznachrichten­dienst. Von dem Dank für ihre Arbeit, der laut Annas Worten „ganz herzlich“ war, sei die Bundespolizei „gerührt“.

Anzeige

Das Mädchen wollte nach eigener Aussage den Polizistinnen und Polizisten etwas Nettes schreiben, weil sie immer Böses zu hören bekämen – „und das ist nicht schön“. Bei ihr persönlich sei „alles in Ortnung“.

Annas Weihnachtsbotschaft wurde nicht nur bei der Bundespolizei in Leipzig begeistert aufgenommen. Mittlerweile verzückt sie Menschen in ganz Deutschland.

RND/LVZ/thl

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen