Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kuriose Schwangerschaft in den USA

Oma bietet sich als Leihmutter an: 56-Jährige mit ihrem Enkelkind schwanger

Eine Hebamme tastet in einer Praxis den Bauch einer schwangeren Frau ab (Symbolbild).

Eine Hebamme tastet in einer Praxis den Bauch einer schwangeren Frau ab (Symbolbild).

Das Ehepaar Jeff (32) und seine Frau Cambria Hauck (30) aus dem US-Bundesstaat Utah hat bereits vier Kinder – zweimal Zwillinge. Erst im September 2021 kamen nach zwei Töchtern ihre beiden Söhne zur Welt. Doch aus gesundheitlichen Gründen legten der 30-Jährigen danach die Ärzte eine Hysterektomie (Gebärmutterentfernung) nahe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Wunsch nach weiteren Kindern aber blieb. Da Cambria Hauck nun selbst keine Kinder mehr bekommen konnte, suchten sie nach einer geeigneten Leihmutter – und wurden in der eigenen Familie fündig.

Schwiegermutter bietet sich an

Jeffs Mutter Nancy Hauck (56) bot an, das fünfte Kind des Ehepaares auszutragen. „Ich habe es meinem Sohn erzählt und er brach in Tränen aus – ich hatte es zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal meinem Mann erzählt“, erzählte sie gegenüber der Nachrichtenagentur SWNS, wie die „New York Post“ berichtete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ärzte stimmen der ungewöhnlichen Leihmutterschaft zu

Die Familie hatte zunächst allerdings Bedenken, ob die 56-Jährige wegen ihres Alters gesundheitlich überhaupt infrage käme. Doch die Ärzte sahen keine Probleme. „Ich sagte ihnen, ich wäre bereit, aber ich dachte, ich wäre zu alt. Aber zu meiner Überraschung sagten die Mediziner, ich sei gesund und könnte es tun“, erzählte Nancy Hauck weiter.

Vor der Gebärmutterentfernung hat Cambria Hauck sieben Embryonen einfrieren lassen. Im Januar 2022 begann Schwiegermutter Nancy Hauck mit der Hormonbehandlung. Zwölf Wochen lang musste sie sich täglich Hormone spritzen. Anschließend setzten die Ärzte eine befruchtete Eizelle ihrer Schwiegertochter ein. „Es war ein bisschen beängstigend, da es 26 Jahre her war, seit ich ein Baby bekommen hatte“, sagte die 56-Jährige.

Cambria Hauck ist dankbar für das großzügige Angebot ihrer Schwiegermutter. „Sie opfert so viel für uns und unsere Familie und wir sind einfach so dankbar“, sagte sie. Im Mai erfuhr die Familie, dass sie ein Mädchen erwartet. Der errechnete Geburtstermin ist der 5. November.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/nis

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken