Leichenfund im Kühllaster: Eine Spur führt in die Niederlande

  • Nach dem Fund von 39 Leichen in einem Kühllaster in Großbritannien gibt es eine erste Spur.
  • Diese führt Niederlande, wo mindestens eines der Opfer in einer Asyleinrichtung gewesen sein soll.
  • Die Toten stammten alle aus Vietnam.
Anzeige
Anzeige

Den Haag. Einen Monat nach dem Tod von 39 Menschen in einem Kühllaster in Großbritannien gibt es eine Spur, die in die Niederlande führt. Die niederländische Zentralagentur für die Aufnahme von Asylbewerbern (COA) bestätigte, dass eines der Opfer in einer Asyleinrichtung des Landes gewesen war, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP am Samstag berichtete. Weitere Hintergründe blieben offen.

Die Leichen von 31 Männern und acht Frauen aus Vietnam waren am 23. Oktober in einem Ort in Essex nahe London entdeckt worden. Der Lastwagen war mit einer Fähre von Belgien nach Großbritannien gekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die niederländische Agentur für Asyl nahm zu Medieninformationen keine Stellung, wonach es sich um einen Minderjährigen handelte, wie ANP weiter berichtete. Er soll angeblich mit fünf anderen vietnamesischen Jugendlichen Mitte August von einem besonders geschützten Aufnahmeort für Asylsuchende weggelaufen sein.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen