• Startseite
  • Panorama
  • Längster Lebkuchen, die meisten Nikoläuse: Verrückte Weihnachtsrekorde aus Deutschland

Längster Lebkuchen, die meisten Nikoläuse: Verrückte Weihnachtsrekorde aus Deutschland

Wenn für die meisten Menschen die besinnliche Zeit des Jahres beginnt, gehen so manche in Deutschland auf Rekordjagd. Vom größten Weihnachtsbaum aus Glasflaschen bis hin zum längsten Lebkuchen der Welt. Das sind die acht verrücktesten offiziellen Weihnachtsrekorde aus Deutschland.

Anzeige
Anzeige

Für die meisten ist Weihnachten das Fest der Liebe, für andere bedeutet das Fest harte Arbeit – und das ganz freiwillig. Auch im Dezember lassen sich Rekordjäger nicht von Kälte und der eigentlichen Ruhe zu dieser Zeit abschrecken und verfolgen ihr meist sehr, sehr großes Ziel.

Das Rekord-Institut für Deutschland (RID) sammelt, prüft und präsentiert Höchstleistungen des deutschen Sprachraums, erkennt (Welt-)Rekorde an und zertifiziert diese offiziell. Das sind die acht verrücktesten Weihnachtsrekorde aus Deutschland.

Der größte Weihnachtsbaum aus Glasflaschen

Anzeige
Der größte Weihnachtsbaum aus Glasflaschen steht in Bendorf-Oersdorf (Schleswig-Holstein). © Quelle: Rekord-Institut für Deutschland/ Johanna Reumann

Dieser Weihnachtsbaum aus Bendorf-Oersdorf (Schleswig-Holstein) passt in kein Wohnzimmer: Mit einer Höhe von fast 6,50 Metern, bestehend aus 5.038 leeren Kornflaschen, ist dieser Weihnachtsbaum nicht nur rekordverdächtig, sondern seit Dezember 2019 auch offiziell Rekordhalter in seiner Kategorie. Die Erbauer um Organisator Hauke Böge stapelten die Flaschen in insgesamt 20 Etagen. Aus der einstigen „Schnapsidee“ ist somit ein beeindruckender Rekord geworden. Prost!

Die meisten am Stück gebackenen Plätzchen

Andrea Schirmaier-Huber hält seit 2014 den deutschen Plätzchenrekord. © Quelle: picture alliance / rtn - radio tele nord
Anzeige

Andrea Schirmaier-Huber hat das Backen in die Wiege gelegt bekommen. Sie arbeitet schon in dritter Generation als Konditorin und wurde mit gerade mal 21 Jahren Konditor-Weltmeisterin. Seit November 2014 darf sich die ehemalige Jurorin der Sat.1-Show „Das große Backen“ und heutige Buchautorin auch Rekordhalterin im Plätzchenbacken nennen. Gemeinsam mit vier Helfern produzierte sie in ihrer Backschule bei München insgesamt 11.111 Plätzchen in 17 Stunden – Bestmarke in Deutschland. Umgerechnet sind das 653 Plätzchen pro Stunde.

Die meisten geschmückten Weihnachtsbäume an einem Ort

Mit 420 geschmückten Tannen halten Thomas und Susanne Jeromin den Weltrekord.

Für ihren Weltrekord aus diesem Jahr mussten Susanne und Thomas Jeromin aus Rinteln in Niedersachsen schon im September mit der Arbeit beginnen. Bis Dezember schmückte das Ehepaar ganze 420 Christbäume. Das „Winterwunderland“ der Jeromins ist längst ein Publikumsmagnet. In den Jahren vor Corona bot die Familie sogar Führungen durch ihren Weihnachtswald an. Jetzt haben sie die Bestmarke geknackt. Nirgendwo sonst auf der Welt wurde schon einmal eine solche Anzahl an Weihnachtsbäumen an einem Ort festlich hergerichtet. Für die Lagerung der riesigen Mengen an Schmuck hat die Familie sogar einen eigenen Anbau.

Der größte Weihnachtsbaum aus Getränkekisten

Anzeige
Ehrenamtliche Rekordjäger haben 2018 in Gera einen fast 18 Meter hohen Weihnachtsbaum aus Getränkekisten aufgebaut. © Quelle: Rekord-Institut für Deutschland

Die richtig fleißigen Hochstapler kommen aus Gera (Thüringen). Rekordjäger haben im November 2018 einen riesigen Weihnachtsbaum aus Getränkekisten errichtet. Das gigantische Bauwerk misst 17,88 Meter und besteht aus insgesamt 2.704 Getränkekisten – Weltrekord.

Um Ruhm und Ehre ging es den Rekordhaltern in erster Linie jedoch nicht. Denn dieser ganz besondere Weihnachtsbaum sollte auf wachsende Kinderarmut und die Dringlichkeit ehrenamtlicher Arbeit aufmerksam machen, sagte Bernd Lehman vom Verein We4kids e.V., der den Aufbau koordiniert hatte. Hochstapeln für den guten Zweck also.

Das größte Treffen traditioneller Nikoläuse mit Gefolge

71 Nikoläuse kamen im Jahr 2018 zu dem Treffen im bayerischen Murnau. © Quelle: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Im Dezember 2018 machten die Kinder im bayerischen Murnau große Augen. 71 Nikoläuse waren dem Aufruf von Organisator Reinhard Klein zum 3. Nikolaustreffen gefolgt. Eine so große Ansammlung dieser Art hat es zuvor noch nirgendwo auf der Welt gegeben. Der älteste Nikolaus war 85 Jahre alt, der mit der weitesten Anreise hatte 350 Kilometer Weg auf sich genommen. Am Abend zogen die traditionell gekleideten Männer beim Festumzug durch die Straßen. Weihnachtsmänner waren bei dem Treffen übrigens nicht erwünscht. „Der Weihnachtsmann ist eine reine amerikanische Werbefigur“, erklärte der Organisator.

Anzeige

Der längste Lebkuchen der Welt

Konrad Friedmann (links) und Stefan Koch haben den längsten Lebkuchen der Welt gebacken. © Quelle: picture alliance / dpa

Für eine Wohltätigkeitsaktion backten Stefan Koch und Konrad Friedmann in Ludwigsburg was das Zeug hielt. Heraus kam ein riesiger Lebkuchen mit einer Länge von 1052,3 Metern, der seit Dezember 2009 der offiziell längste Lebkuchen der Welt ist. Das Gebäck wurde anschließend in kleinen Stücken gegen Spenden an Schaulustige und Passanten abgegeben. Insgesamt 89.371,83 Euro kamen so an Spendengeldern zusammen.

Die größte Naturwurzelkrippe der Welt

Die größte Naturwurzelkrippe der Welt hat eine Grundfläche von 152 Quadratmetern. © Quelle: picture alliance / dpa

Die größte Krippenlandschaft aus Wurzeln und anderen Naturmaterialien steht in der rheinland-pfälzischen Gemeinde Waldbreitbach. Erbaut wurde sie bereits im Jahr 1997 und war damals schon 65 Quadratmeter groß. 2006 wurde das Gebilde noch einmal ausgebaut und zog dafür sogar in eine ehemalige Tennishalle um.

In ihrer letzten Ausbaustufe bestand die Krippe aus rund 1.200 Naturwurzeln, die auf einer Grundfläche von 152 Quadratmetern lose aufeinander geschichtet wurden. Die 19 Meter breite, acht Meter tiefe und 8,5 Meter hohe Krippe ist mit 63 Gipsfiguren, 105 Tierfiguren sowie 20 lebenden Pflanzen dekoriert, die zusammen die biblische Weihnachtsszene darstellen.

Die meisten in einer Stunde auf einer Wasserrutsche rutschenden verkleideten Nikoläuse

221 Nikoläuse und Nikoläusinnen rutschten am 6. Dezember 2019 in der Therme in Erding. © Quelle: Rekord-Institut für Deutschland

Der wohl kuriosesten Weihnachtsrekord Deutschlands wurde in einem Schwimmbad aufgestellt. Weihnachten im Schwimmbad, wie passt das denn zusammen? Gar nicht, aber das ist bei diesem spaßigen Rekord auch ganz egal.

Am Nikolaustag 2019 rutschten 221 Nikoläuse und Nikoläusinnen in der Therme Erding (Bayern) eine Stunde lang eine 360 Meter lange Rutsche herunter. Das Kostüm für Männer musste aus Mütze, Jacke, Hose und Bart bestehen, Frauen trugen Mütze und Nikolauskleid oder Mütze, Hose und eine Jacke. Das Ergebnis des einstündigen Wasserspaßes ist ein Weltrekord. Die alte Bestmarke von 201 verkleideten Teilnehmern hatten die Erdinger weggespült.

RND/nis

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen