Ladendieb bedroht Rentner mit Corona-Ansteckung

  • Ein 76 Jahre alter Rentner hat einen Ladendieb in Soest gestellt.
  • Er hielt den 28-jährigen Täter fest – auch als der Verdächtige angegeben habe, mit dem Coronavirus infiziert zu sein.
  • Zudem soll der Täter gedroht haben, ihn anzuspucken.
Anzeige
Anzeige

Soest. Trotz der Drohung mit Corona-Ansteckung hat ein Rentner in Nordrhein-Westfalen einen mutmaßlichen Ladendieb gestellt und festgehalten. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der 76-Jährige einen betrunkenen 28-Jährigen in einem Drogeriemarkt in Soest dabei beobachtet, wie er einen Teil seines Einkaufs unter die Jacke steckte. Darauf angesprochen habe der Jüngere die gesamte Ware abgelegt und versucht, zu fliehen. Der 76-Jährige hielt ihn jedoch bis zum Eintreffen der Polizei fest - auch als der Verdächtige angegeben habe, mit dem Coronavirus infiziert zu sein, und gedroht habe, ihn anzuspucken.

Video
Wie lange überlebt das Coronavirus auf Oberflächen?
0:52 min
Das neuartige Coronavirus hält sich auf unterschiedlichen Oberflächen unterschiedlich lange. Eine wirkliche Gefahr einer Übertragung besteht allerdings nicht.  © RND

Der junge Mann kam in Gewahrsam. Bei einem Atemalkoholtest wurden fast 1,8 Promille gemessen. Der Vorfall passierte bereits am Freitag.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen