• Startseite
  • Panorama
  • Kurz vor Ablaufdatum: Brauerei verschenkt 10.000 Liter Bier zum Selbstzapfen

Kurz vor Ablaufdatum: Brauerei verschenkt 10.000 Liter Bier zum Selbstzapfen

  • Tausende Liter Bier drohen während der Corona-Krise unverkauft abzulaufen.
  • Die Brauerei Kundmüller hat eine kreative Idee, damit ihrem Bier dieses Schicksal nicht droht.
  • Sie verschenkt 10.000 Liter Bier an Kunden ihres Abholservice.
Anzeige
Anzeige

Weiher. Die Corona-Krise trifft auch die Brauereien in Deutschland hart. Durch die Schließung der Gastronomie und der Absage von Volksfesten bleiben viele Unternehmen auf ihrem Bier sitzen.

Die Brauerei Kundmüller im oberfränkischen Weiher will die 10.000 Liter Bier, die nun kurz vor dem Ablaufdatum stehen, aber nicht einfach wegschütten. Die Geschäftsführer Roland und Oswald Kundmüller hatten eine bessere Idee.

Bier zum Selbstzapfen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ab 8. Mai startet Brauerei-Gasthof Kundmüller den Abholservice. Vorbestellte Speisen können so für den Verzehr zu Hause mitgenommen werden. Das Essen und Trinken vor Ort ist aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen weiterhin untersagt. Die Idee zur Bier-Rettung: Für jedes bestellte Essen sowie jeden gekauften Kasten im hauseigenen Getränkemarkt dürfen sich Kunden ein Bier selbst zapfen.

"Das ist uns viel lieber, als unser Bier einfach in den Gully laufen zu sehen. Und wenn wir so unseren Gästen noch eine Freude machen können, dann umso besser“, sagt Roland Kundmüller zur Freibier-Aktion auf der Facebook-Seite seiner Brauerei. Dieses Angebot ist vorerst auf Freitag und Samstag begrenzt.

Brauerei sammelt Spenden für Kinderhospiz

Damit die Kunden das Bier auch mit nach Hause nehmen können, sollen sie eigene Gefäße mitbringen, so die Brauerei. “Desinfektionsmittel steht bereit und muss benutzt werden. Die gängigen Vorschriften gelten auch beim unserem Weiherer Abholservice”, heißt es auf Facebook weiter.

Anzeige

Für sehr durstige Kunden hat die Brauerei Kundmüller ebenfalls eine Lösung gefunden. Gegen eine Spende für das Kinderhospiz Sternenzelt in Bamberg darf auch mehr als ein Bier für zu Hause gezapft werden.

RND/nis

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen