• Startseite
  • Panorama
  • Kultsternerestaurant in Region Hannover droht wegen Corona-Krise das Aus

Kultsternerestaurant in Region Hannover droht wegen Corona-Krise das Aus

  • Die Ole Deele in Großburgwedel (Region Hannover) gehört laut Gault Millau zu den 25 besten Restaurants Deutschlands.
  • Nun wird das Gasthaus vermutlich Ende Januar schließen.
  • Die Eigentümer wollten eigentlich in zwei bis drei Jahren in den Ruhestand gehen – Corona hat ihre Pläne beschleunigt.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Seit 2011 hat das Restaurant Ole Deele in Großburgwedel (Region Hannover) einen Michelin-Stern, der aktuelle Küchenchef Benjamin Gallein hat den im März dieses Jahres erneut verteidigt. Außerdem steht das Gasthaus im Restaurantführer Gault Millau als eines der 25 besten Restaurants Deutschlands. Doch damit könnte bald Schluss sein: Die Inhaber des Sternehauses bereiten sich darauf vor, den Betrieb zum 31. Januar 2021 einzustellen, wie Eigentümerin Elfrun Kühn der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ) bestätigte.

Elfrun Kühn und ihr Mann Matthias Kühn hätten demnach sowieso überlegt, in zwei bis drei Jahren in den Ruhestand zu gehen. Die Situation in der Corona-Krise habe diese Überlegungen nun beschleunigt. „Wir haben uns nicht hundertprozentig entschieden, aber die Tendenz geht in diese Richtung“, so die 63-Jährige zur „HAZ“. Sollte der Teil-Lockdown im Dezember aufrechterhalten werden, gebe es demzufolge kein Zurück mehr: „Dann werden wir den Betrieb einstellen.“

Sternekoch erwartet Kündigung am Monatsende

Eröffnet wurde die Ole Deele vor 14 Jahren von dem Ehepaar. Zum Restaurant gehört auch ein kleiner Hotelbetrieb. Der jetzige Küchenchef Gallein ist seit fünfeinhalb Jahren dabei und bereitet sich nun auf die Schließung des Sternerestaurants vor: „Für mich klang das endgültig“, sagt der Sternekoch, der Anfang der Woche von den Plänen erfahren habe, gegenüber der „HAZ“. Es habe schon Kündigungen gegeben. Er selbst habe demnach noch keine erhalten, doch sei diese zum Monatsende angekündigt. Wie es dann für ihn weitergeht, verrät er noch nicht.

Sollte jemand an einer Übernahme der Olen Deele interessiert sein, sei man dafür offen, betont Eigentümerin Kühn. Aus der Familie habe sich laut „HAZ“ niemand gefunden, der das Restaurant weiterführen wollte.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen