Krankenhäuser in Hannover warnen vor dubiosen Spendensammlern

  • In Hannover nutzen Spendensammler den Ruf zweier Krankenhäuser und eines gemeinnützigen Vereins aus.
  • Die Unbekannten geben vor, in ihrem Auftrag zu arbeiten und erschleichen sich so Vertrauen und Geld der Opfer.
  • Nun warnen Krankenhäuser und Polizei vor den Trickbetrügern.
Anzeige
Anzeige

Hannover. In Hannover wird vor Trickbetrügern gewarnt. Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) berichtet, geben sich die Unbekannten als Spendensammler für den gemeinnützigen Verein Clinic-Clowns aus, der Besuche von Clowns in Krankenhäusern organsiert. Um ihre Opfer zu überzeugen, wenden die Unbekannten einen Trick an: Sie geben vor, das Geld im Auftrag des Vereins für zwei Krankenhäuser in Hannover zu sammeln – der Sophienklinik und dem Kinderkrankenhaus Auf der Bult.

Motiv der Betrüger unklar

Sophienklinik-Geschäftsführer Dr. Stephan J. Molitor sagt gegenüber der Zeitung, dass dies ohne Zustimmung des Krankenhauses passiert: „Wir stellen in aller Deutlichkeit klar, dass die Bult und wir keine Haustürwerbungen beauftragt haben und mit den Spendensammlern nicht zusammenarbeiten.“ Aktuell ist unklar, was das Motiv der Betrüger ist und wo das gesammelte Geld landet. Dennoch warnt die Polizei die Bürger vor potenziellen Einbrüchen durch die Trickbetrüger und rät im Zweifel dazu, den Notruf zu alarmieren.

RND/lka

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen