Kranausleger auf Frankfurter Hochhausbaustelle reißt ab

  • Ein spektakulärer Unfall passierte am Donnerstag auf einer Hochhausbaustelle in Frankfurt am Main.
  • In 30 Metern Höhe reißt der Ausleger eines Baukrans ab und stürzt auf die oberste Geschossdecke des Rohbaus.
  • Ein Lkw-Kran barg die Kranteile -Menschen wurden nicht verletzt.
Anzeige
Anzeige

Frankfurt. In 30 Metern Höhe ist auf einer Hochhausbaustelle in Frankfurt/Main der Ausleger eines Baukrans abgerissen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden keine Menschen verletzt. Zum Zeitpunkt des Vorfalls am Donnerstagabend seien die Bauarbeiten an dem Tag bereits beendet gewesen, sagte ein Sprecher. Zuerst berichtete die “Bild”-Zeitung.

War der Kran nicht richtig gesichert?

Der Ausleger des Krans knallte demnach aus bisher unbekanntem Grund gegen ein Teil auf der Baustelle. Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, riss der Ausleger dabei ab und stürzte auf die oberste Geschossdecke des im Bau befindlichen Hochhauses.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Feuerwehr und eine Kranbaufirma sicherten die Kranteile laut Polizei und bargen sie mit einem Lkw-Kran. Dem Polizeisprecher zufolge soll geklärt werden, ob der Kran möglicherweise nicht richtig gesichert war.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen