Köttbullar: Ikea verrät Rezept für beliebte Fleischbällchen

  • Fast jeder, der schon einmal in einer Ikea-Filiale einkaufen war, dürfte die schwedischen Fleischbällchen probiert haben.
  • Köttbullar sind neben den Hotdogs der Kassenschlager des hauseigenen Restaurants.
  • Damit Fans auch in der Corona-Zeit nicht auf die Leckerei verzichten müssen, hat Ikea das Rezept für Köttbullar veröffentlicht.
Anzeige
Anzeige

Nach oder während des Einkaufs beim Möbelgiganten Ikea gehört der Gang in das hauseigene Restaurant schon fast mit dazu. Ein kurzer Snack oder eine richtige Mahlzeit – von Hotdog bis Köttbullar werden den Besuchern schwedische Spezialitäten geboten. Einige fahren sogar nur zum Essen in die riesigen Möbelhäuser.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Ikea-Filialen vielerorts geschlossen und damit auch die Restaurants – nur in NRW sollen am Mittwoch die ersten Häuser wieder öffnen. Damit die Menschen zu Hause trotzdem etwas schwedisches Flair beim Essen bekommen, hat die Möbelkette nun das Rezept für die beliebten Fleischbällchen verraten.

Ikea verspricht ”Inspiration in der Küche”

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

”Wir wissen, dass einige Leute unsere Fleischbällchen vermissen, deshalb haben wir eine Alternative für zu Hause herausgebracht, die mit leicht zugänglichen Zutaten denjenigen hilft, die in der Küche nach Inspiration suchen”, erklärt Lorena Lourido, Country Food Managerin von Ikea, in einer Pressemitteilung. Denn Köttbullar sind beim Selbermachen gar nicht so schwierig, wie es sich anhört.

Köttbullar selber machen: Anleitung in sechs Schritten

Damit die perfekten Köttbullar gelingen, hat Ikea eine Anleitungen in sechs Schritten veröffentlicht. Zunächst werden für die Fleischbällchen folgende Zutaten benötigt: 500 Gramm Rinderhack, 250 Gramm Schweinehack, eine fein gewürfelte Zwiebel, eine gehackte Knoblauchzehe, 100 Gramm Paniermehl, ein Ei, fünf Esslöffel Milch, Salz und Pfeffer. Für die Soße brauchen Hobbyköche 40 Gramm Butter, einen Schuss Öl, 40 Gramm helles Mehl, 300 Milliliter Brühe, 150 Milliliter Crème double, zwei Teelöffel Sojasoße und einen Teelöffel Dijonsenf.

Anzeige

Die Zutaten für die Fleischbällchen werden zunächst vermengt und in eine runde Form geknetet. Danach werden sie bei mittlerer Hitze mit etwas Öl in einer Pfanne angebraten. Wenn sie außen braun sind, kommen die Bällchen für eine halbe Stunde bei ca. 180 Grad in den Ofen.

Für die Soße benötigen Köttbullar-Fans zuerst eine Mehlschwitze, die sie dann mit der Brühe aufgießen. Dann werden die restlichen Zutaten hinzugegeben. Wenn die Soße andickt, ist sie fertig und kann gemeinsam mit den Fleischbällchen und einer Kartoffelbeilage serviert werden.

RND/nis

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen