Kopenhagen: 22-Jähriger erschossen - zweiter Mann schwer verletzt

  • Ein 22 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Samstag in Kopenhagen erschossen worden.
  • Ein 31-Jähriger wurde ebenfalls angeschossen und schwer verletzt.
  • Ob der Angreifer seine Opfer gezielt auswählte oder zufällig handelte, war zunächst unklar.
Anzeige
Anzeige

Kopenhagen. Im alternativen Kopenhagener Viertel Christiania ist in der Nacht zum Samstag ein 22-Jähriger erschossen worden. Ein 31-jähriger Mann wurde ebenfalls angeschossen und schwer verletzt, wie die dänische Nachrichtenagentur Ritzau und der Sender DR am Samstag unter Berufung auf Polizeiangaben berichteten.

Ob der Angreifer seine Opfer gezielt auswählte oder zufällig handelte, war zunächst unklar. Auch zu Hintergründen der Tat gab es zunächst keine Informationen. Die Bewohner der Kommune äußerten sich den Medien zufolge bestürzt und wollten ein Krisentreffen einberufen. Die „Freistadt Christiania“ ist ein Hippie-Viertel in Kopenhagen, das unter anderem für seinen offenen Verkauf von Drogen bekannt ist.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen