Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gefälschte Vorladungen der Kölner Polizei wegen sexueller Belästigung kursieren bundesweit

Von der Kölner Polizei kursiert derzeit eine gefälschte Vorladung (Symbolbild).

Köln. Gefälschte Vorladungen der Kölner Polizei sind derzeit bundesweit im Umlauf und haben zahlreiche Empfänger verunsichert. Unbekannte hätten ein Anschreiben verfälscht und als E-Mail an zahlreiche Adressaten in Deutschland und Österreich geschickt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem Schreiben wird behauptet, dass gegen die Empfänger wegen sexueller Belästigung Minderjähriger ermittelt werde. Die im Schreiben genannte echte Kommissarin habe bereits 60 Anrufe besorgter Empfänger der Mail erhalten. Diese sei eine Fälschung und könne einfach gelöscht werden. Schadsoftware sei mit der Mail bislang nicht verbreitet worden.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen