• Startseite
  • Panorama
  • Kleinwüchsiger Mann in Dortmund tot getreten: Verdächtiger festgenommen

Kleinwüchsiger Mann in Dortmund tot getreten: Verdächtiger festgenommen

  • In Dortmund wurde ein Kleinwüchsiger auf der Straße leblos aufgefunden.
  • Ein 39-Jähriger soll ihn tot getreten haben.
  • Der Verdächtige wurde nun festgenommen.
Anzeige
Anzeige

Dortmund. Im Fall des getöteten 41-Jährigen, der in Dortmund auf einem Gehweg gefunden wurde, ist ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen worden. Der 39 Jahre alte Mann aus Dortmund sei am Sonntagnachmittag durch Zeugenhinweise ermittelt worden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Montagmorgen. Er habe sich im Laufe der Ermittlungen dann gestellt. Am Montag werde über einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls entschieden.

Es gebe Anzeichen auf einen Streit im Vorfeld, sagte die Sprecherin weiter. Offenbar hätten sich der 39-Jährige und der Tote gekannt. Der Tote sei kleinwüchsig gewesen, sagte die Staatsanwältin. Es gebe aber bisher keine Anhaltspunkte, ob das eine Rolle bei der Tat gespielt habe. Der Tathergang sei weiter unklar. Laut “Bild”, die den Bruder des Opfers zitiert, habe der Tatverdächtige das Opfer schon mehrfach wegen seiner Kleinwüchsigkeit schikaniert.

Erster Festgenommener wieder freigelassen

Der 41-Jährige aus Dortmund war den Angaben nach in der Nacht zu Samstag von einem Zeugen leblos auf dem Gehweg in der Innenstadt entdeckt worden. Laut “Bild” soll er auf dem Rückweg von seiner Mutter zu seiner Wohnung gewesen sein. Er starb trotz zeitnaher Alarmierung des Rettungsdienstes vor Ort. Eine Obduktion ergab Hinweise auf eine Gewalttat. Zwischenzeitlich wurde ein 32-Jähriger festgenommen. Der Verdacht gegen ihn erhärtete sich aber nicht.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen