Katzen aus Auto geworfen und überfahren

  • Laut Zeugenberichten soll ein Unbekannter zwei Katzen aus seinem Auto geworfen und absichtlich überfahren haben.
  • Die Tiere erlagen ihren Verletzungen, bestätigte die Polizei.
  • Die Beamten ermitteln nun wegen Vergehens gegen das Tierschutzgesetz.
Anzeige
Anzeige

Altfraunhofen. Ein Unbekannter soll in Niederbayern zwei junge Katzen aus seinem Auto geworfen und eines der Tiere gezielt überfahren haben. Beide Katzen seien danach an ihren Verletzungen gestorben, bestätigte die Polizei am Montag.

Ein Zeuge will die Tat in Altfraunhofen (Landkreis Landshut) am Samstag den Angaben nach beobachtet haben. Demnach habe der Autofahrer angehalten, die Tür geöffnet und die Tiere aus dem Wagen geworfen. Im Anschluss soll er ganz bewusst über eine der beiden Katzen gefahren. Die Polizei ermittelt wegen Vergehens gegen das Tierschutzgesetz. Zunächst hatte die “Passauer Neue Presse” über den Fall berichtet.

RND/dpa/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen