Katze in Österreich lebendig gehäutet: Polizei sucht Tierquäler

  • Unbekannte Tierquäler haben in Österreich eine Katze lebendig gehäutet.
  • Das Tier musste daraufhin eingeschläfert werden.
  • Die Polizei sucht jetzt nah dem mutmaßlichen Täter.
Anzeige
Anzeige

Graz. Unbekannte haben in Graz (Österreich) eine Katze lebendig gehäutet und dann ausgesetzt. Für das Tier kam jede Hilfe zu spät: Die Katze musste eingeschläfert werden.

Wie die “Kleine Zeitung” berichtet, war das Tier von einer 33-jährigen Frau am Grazer Griesplatz gefunden worden. Die Frau dachte zunächst, die Katze sei überfahren worden. Doch als die Tierrettung den Stubentiger zu einer Tierärztin brachte, stellte diese fest, dass die Katze fachkundig am gesamten Rumpf gehäutet worden war.

Tierquäler drohen bis zu zwei Jahre Haft

Die Frau gab bei ihrer Befragung an, dass ein dunkler Pkw relativ schnell auf der Nebenfahrbahn gefahren sei. Danach sei die Katze von einem Imbissstand in Richtung Norden getorkelt.

Anzeige

Die Polizei sucht jetzt nach dem Tierquäler. Wie die “Passauer Neue Presse” berichtet, drohen ihm in Österreich bis zu zwei Jahre Haft.

RND/msc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen