Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Staatsschutz ermittelt

Mann soll Kinder in Kassel rassistisch beleidigt und mit dem Tode bedroht haben

Die 26-Jährige flüchtete mit ihrem Fahrzeug vor der Polizei. (Symbol)

Die Polizei in Kassel ist auf der Suche nach Zeugen des Vorfalls (Symbolbild).

Kassel. Ein Mann soll zwei Kinder mit dem Tode bedroht und sie rassistisch beleidigt haben. Wie das Polizeipräsidium Nordhessen am Dienstag mitteilte, war eine 13-Jährige mit ihrem dreijährigen Bruder am vergangenen Mittwoch auf einem Gehweg in der Nähe eines Kleingartengeländes in Kassel unterwegs. Allem Anschein nach habe sich der Mann dadurch gestört gefühlt, dass der Junge dabei laut geweint habe, hieß es in der Mitteilung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Angaben zufolge soll er, „vermutlich um den Drohungen Nachdruck zu verleihen“, zudem mit einem hölzernen Gegenstand in der Hand mehrfach in seine andere Hand geschlagen haben. Das Mädchen habe sich später ihren Eltern anvertraut, die den Vorfall bei der Polizei anzeigten. Der Staatsschutz ermittelt wegen Bedrohung und Beleidigung. Die Polizei sucht Zeugen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.