Kasachstan: Kinder werden aus Kettenkarussell geschleudert

  • In einem Park in der zentralasiatischen Republik Kasachstan sind acht Kinder aus einem Kettenkarussell geschleudert worden.
  • Weil das Fahrgeschäft aus noch ungeklärter Ursache stehen blieb, seien die an Ketten befestigten Sitze zusammengeprallt.
  • Viele der Kinder erlitten dabei Knochenbrüche.
Anzeige
Anzeige

Nur-Sultan. Acht Kinder sind in der zentralasiatischen Republik Kasachstan in einem Park aus einem Kettenkarussell geschleudert und verletzt worden. Zu dem Unglück kam es, als das Fahrgeschäft aus noch ungeklärter Ursache plötzlich stehen blieb, wie die Agentur Tengrinews am Montag meldete. Dadurch seien die an Ketten befestigten Sitze zusammengeprallt. Bilder einer Überwachungskamera des Parks in der Großstadt Oral zeigten der Agentur zufolge, wie das Karussell abrupt stoppte, Erwachsene über einen Zaun kletterten und zu den Kindern eilten. Viele erlitten demnach Knochenbrüche.

In dem Park mussten den Angaben zufolge schon vor zwei Jahren Menschen wegen eines Defektes aus einem Fahrgeschäft in luftiger Höhe gerettet werden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen