Juwelendiebstahl: Verdächtige noch flüchtig – knapp 70 Hinweise

  • Seit vergangenem Dienstag werden 21 Jahre alte Zwillingsbrüder aus einer arabischstämmigen Berliner Großfamilie gesucht.
  • Sie sollen im Zusammenhang mit dem Fall des Juwelendiebstahls im Grünen Gewölbe stehen.
  • Bis Montagmorgen sind 67 Hinweise bei der Polizei eingegangen.
Anzeige
Anzeige

Dresden. Im Zusammenhang mit der Fahndung nach zwei Tatverdächtigen im Fall Juwelendiebstahl Grünes Gewölbe sind bis Montagmorgen 67 Hinweise bei der Polizei eingegangen. „Anhaltspunkte, wo sich die beiden Flüchtigen aufhalten, gibt es derzeit nicht“, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden auf Anfrage mit. Die Fahndung laufe weiter auf Hochtouren.

Seit dem vergangenen Dienstag werden 21 Jahre alte Zwillingsbrüder aus einer arabischstämmigen Berliner Großfamilie gesucht. Bei der großangelegten Razzia im Zuge der Ermittlungen zu dem spektakulären Juwelendiebstahl aus dem Schatzkammermuseum im Dresdner Residenzschloss in der Bundeshauptstadt waren drei Männer von 23 und 26 Jahren als dringend tatverdächtig festgenommen worden. Sie sind unter dem Verdacht des schweren Bandendiebstahls und der Brandstiftung in Untersuchungshaft.

Video
Einbruch in Dresdens Schatzkammer Grünes Gewölbe
1:06 min
Spektakulärer Einbruch in Dresdens berühmter Schatzkammer Grünes Gewölbe.  © dpa

Die fünf jungen Männer sollen direkt an dem Diebstahl der Schmuckstücke aus Diamanten und Brillanten aus dem 17. und 18. Jahrhundert beteiligt gewesen sein.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen