Junge Mutter in Chemnitzer Park vergewaltigt

  • Die Chemnitzer Polizei ermittelt nach der Vergewaltigung einer jungen Mutter in einem Park.
  • Ein Mann soll sich an der Frau vergangenen haben, während ihr Baby im Kinderwagen lag.
  • Zu dem Verbrechen war es bereits am 1. Mai gekommen.
Anzeige
Anzeige

Chemnitz. Wegen eines sexuellen Übergriffs am 1. Mai in Chemnitz sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Der Mann soll eine junge Mutter gepackt und sie zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Die Frau war am frühen Morgen mit ihrem Baby spazieren, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Täter soll gedroht haben, dem Kind Gewalt anzutun. Die junge Frau sei bei der Attacke leicht verletzt worden, das Baby blieb unversehrt.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Vergewaltigung aufgenommen. Gesucht wird nach einem 20 bis 25 Jahre alten Mann mit vielen Pickeln. Die Tat habe sich im Stadtpark ereignet.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen