Junge Frau tot in Gebüsch gefunden: Ehemann festgenommen

  • Einen Tag nachdem in Südhessen die Leiche einer 27-Jährigen im Gebüsch gefunden wurde, wurde ihr Ehemann festgenommen.
  • Der Mann gelte als tatverdächtig, die Frau getötet zu haben.
  • Der 26-Jährige hatte bei seiner ersten Vernehmung widersprüchliche Aussagen gemacht.
Anzeige
Anzeige

Biebesheim. Im Fall einer tot im Gebüsch gefundenen Frau in Südhessen gilt der Ehemann als Tatverdächtiger. Gegen ihn wurde am Sonntag Haftbefehl wegen Totschlags erlassen, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Die 27 Jahre alte Frau war am Samstag in einem Gebüsch in Biebesheim (Kreis Groß-Gerau) gefunden worden. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche des Rettungsdienstes und der Polizei habe ein Notarzt nur noch den Tod der Frau feststellen können, wie es hieß.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei hatten die Ermittlungen aufgenommen. Der 26 Jahre alte Ehemann der Toten sei den Beamten aufgefallen, weil bei seiner Vernehmung Ungereimtheiten auftraten. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht und sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Hintergründe waren zunächst noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen