Jugendliche bewerfen Polizei in Dublin mit Flaschen: 19 Festnahmen

  • Rund 200 Jugendliche versammeln sich trotz Corona-Beschränkungen in der irischen Stadt Dublin.
  • Als die Polizei die Menschenmengen auflösen will, kommt es zu Randale.
  • Die Beamten werden unter anderem mit Flaschen beworfen.
Anzeige
Anzeige

Dublin. In Dublin ist es am Wochenende zu Zusammenstößen von Jugendlichen mit der Polizei gekommen. 19 Personen seien festgenommen worden, wie die Polizei am Sonntag laut Berichten des irischen Senders RTÉ mitteilte. Am Samstagabend hatten sich im Zentrum rund 200 Jugendliche versammelt, auch am Freitag gab es trotz der noch geltenden Corona-Beschränkungen Massenansammlungen.

Polizisten wurden mit Flaschen beworfen, als sie versuchten, die Menschenmengen aufzulösen. Der irische Gesundheitsminister verurteilte die Vorfälle als „komplett inakzeptabel“.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise ‒ jeden Donnerstag.
Anzeige

Randale auch in Deutschland

Auch in Finnland gab es dem Sender Yle zufolge ähnliche Vorfälle - genauso wie in Deutschland. In Nürnberg etwa randalierten nachts mehrere Dutzend Menschen. Mehrere Beamte wurden verletzt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen