Drei Tote bei Schiffskollision vor Japan

  • Vor der japanischen Küste stoßen am Mittwochmorgen zwei Schiffe zusammen.
  • Drei Menschen kommen bei dem Unfall ums Leben.
  • Der Grund für die Kollision ist unklar.
Anzeige
Anzeige

Sapporo. Bei der Kollision eines japanischen Fischerboots mit einem russischen Schiff sind drei Krabbenfischer ums Leben gekommen. Wie die Behörden bekanntgaben, war das Fischerboot am Mittwochmorgen vor der Küste der nordjapanischen Hauptinsel Hokkaido aus zunächst ungeklärter Ursache mit dem russischen 662-Tonnen-Schiff zusammengestoßen und gekentert. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich an Bord des Krabbenfischers fünf Mann, auf dem russischen Schiff 23.

Die Küstenwache konnte zunächst alle fünf Besatzungsmitglieder des Fischerboots bergen, doch konnte bei drei Männern nur noch der Tod festgestellt werden. Ein weiteres Besatzungsmitglied erlitt leichte Verletzungen, der fünfte Mann blieb unverletzt, wie es hieß.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen