• Startseite
  • Panorama
  • Islamabad Zoo: Tierpfleger legen Feuer, zwei Löwen sterben bei Umzug in neuen Zoo - "einsamster Elefant der Welt" wird befreit

Zoo in Pakistan: Löwen sterben bei Feuer durch Tierpfleger – Elefant wird befreit

  • Ein wegen Tierquälerei in die Kritik geratener Zoo in Islamabad muss schließen.
  • Der als “einsamster Elefant der Welt” bezeichnete Kaavan darf nach einer Abschlussuntersuchung nun endlich umziehen.
  • Für zwei Löwen kommt das zu spät: Tierpfleger legten ein Feuer, um das Paar in die Transportbox zu locken – die Katzen erstickten qualvoll.
Anzeige
Anzeige

Islamabad. Immer wieder gab es im Zoo Marghazar in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad schlimme Vorfälle von Tierquälerei. Nachdem der Oberste Gerichtshof im Mai wegen “miserabler Haltungsbedingungen” die Schließung der Einrichtung anordnete, gibt es nun gute wie schlechte Neuigkeiten aus dem Zoo.

So wurde bekannt, wie die “Los Angeles Times” berichtet, dass Tierpfleger bereits Ende Juli ein verheerendes Unglück angerichtet haben. Das berichtet die Tierschutzorganisation “ Vier Pfoten” .

Tierpfleger zünden Stroh an, um Löwen aus Käfig zu locken – Tiere ersticken

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Als die beiden Löwen des Zoos, die in einem kleinen und engen Käfig eingesperrt waren, umziehen sollten, wollten Tierpfleger sie in eine Transportbox locken. Dafür zündeten sie Stroh an und warfen es in den Käfig. Doch anstatt Richtung Transportbox zu laufen, gerieten die Katzen in Panik und verschwanden im Rauch. Dort erstickten die beiden qualvoll. Das berichtete Martin Bauer, Sprecher der Tierschutzorganisation Vier Pfoten, am Samstag.

Ein Video von Ende Juli zeigt: Selbst als das Stroh in dem kleinen Gehege lichterloh brannte, versuchten die Tierpfleger, das Löwenmännchen in die Enge zu treiben.

Besser hingegen soll es dem “einsamsten Elefant der Welt” gehen, wie Kaavan genannt wurde. Der Asiatische Elefant, der seit 35 Jahren im Zoo Marghazar lebt, verlor 2012 seinen Partner und lebte seither alleine unter ärmlichen Bedingungen in einem viel zu kleinen Stall.

Am vergangenen Freitag habe die abschließende medizinische Untersuchung stattgefunden, so Bauer, und ergeben, dass Kaavan transportfähig sei. Er soll nun endlich in eine Einrichtung nach Kambodscha umziehen.

Elefant Kaavan erleidet gesundheitliche Schäden

Kaavan hat durch die jahrelange falsche Haltung jede Menge gesundheitliche Schäden davongetragen. Er war übergewichtig, obwohl er Zeichen von Unterernährung vorwies. Die Nägel seien rissig und viel zu lang gewesen, die Beine durch den falschen Bodenbelag und den nicht vorhandenen Auslauf stark beschädigt. Zudem hat das Tier Verhaltensauffälligkeiten. “Er schüttelt stundenlang den Kopf hin und her”, sagte Bauer, “das liegt vor allem daran, dass er sich einfach nur langweilt.” Die Genesung von Kaavan werde noch lange Zeit dauern.

Schlechte Haltungsbedingungen sorgten für weltweiten Protest gegen den Zoo

Die schlechten Bedingungen in dem Zoo waren weltweit immer wieder kritisiert worden. Sogar Superstars wie Cher setzten sich jahrelang dafür ein, dass Kaavan und die anderen Tiere ein neues Zuhause bekommen, und starteten hierfür eine Kampagne unter dem Hashtag #freekaavan. In den vergangenen vier Jahren starben laut RTL rund 25 Tiere, die meisten an Erkrankungen durch die schlechte Haltung. Der Sender zeigt auf seiner Website auch ein von Vier Pfoten bereitgestelltes Video vom Feuertod der beiden Löwen.

Anzeige

Bauer gab an, dass Vier Pfoten vom Islamabad Wildlife Management Board gebeten wurde, sich um die Umsiedlung der verbliebenen Zootiere zu kümmern. Wann Kaavan umziehen kann, ist noch nicht klar. Für die anderen Tiere wird nach wie vor ein neues Zuhause gesucht.

RND/msk



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen