• Startseite
  • Panorama
  • Innsbruck: Deutscher stürzt in Einkaufszentrum zehn Meter in die Tiefe

Deutscher stürzt in Innsbrucker Einkaufszentrum zehn Meter in die Tiefe

  • Ein Mann versucht in einem Einkaufszentrum auf den Handlauf einer Rolltreppe zu springen.
  • Er verliert das Gleichgewicht und stürzt zehn Meter in die Tiefe.
  • Der 38-Jährige wird mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
Anzeige
Anzeige

Innsbruck. Ein aus Nürnberg stammender Mann hat beim Sturz von einer Rolltreppe im österreichischen Innsbruck schwere Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Polizei versuchte der 38-Jährige am Mittwoch, bei der Fahrt vom vierten ins dritte Stockwerk auf den Handlauf zu springen. Dabei habe er das Gleichgewicht verloren und sei zwischen zwei Rolltreppen rund zehn Meter tief bis in das Untergeschoß gestürzt.

Der Mann sei mit Kopf- und Beinverletzungen auf eine Intensivstation gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Der Verunfallte lebt in Tirol. Warum er auf den Handlauf sprang, konnten die Ermittler bislang nicht klären.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen