Indien: Marke von acht Millionen Coronavirus-Fällen überschritten

  • Die Zahl der Coronavirus-Fälle in Indien ist auf über acht Millionen gestiegen.
  • Im bevölkerungsreichsten Land der Welt dürfen Läden, U-Bahnstationen und Kinos langsam wieder öffnen.
  • Experten warnen, dass die Zahl der Neuinfektionen (aktuell 50.000) steigen wird.
Anzeige
Anzeige

Neu-Delhi. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle hat in Indien die Marke von acht Millionen überschritten. Das Gesundheitsministerium meldete am Donnerstag beinahe 50.000 neue Infektionen innerhalb von 24 Stunden und 517 neue Todesfällen. Die Zahl der Toten mit dem Virus lag damit insgesamt bei mehr als 120.000. In Indien leben etwa 1,3 Milliarden Menschen. Zum Vergleich: Die USA mit knapp 330 Millionen Einwohnern haben 8,8 Millionen Infektionen registriert.

Läden, U-Bahnstationen und Kinos öffnen in Indien langsam wieder und im drittgrößten Bundesstaat Bihar mit einer Bevölkerung von 122 Millionen Menschen wird gewählt. Experten warnen, dass die Menschen weniger Masken tragen und Abstand wahren und befürchten eine neue Welle an Infektionen.

Zahl der Neuinfektionen sind langsam

Im Juli, August und September war die Zahl der Infektionen in Indien stark angestiegen. Mitte September wurde ein Höhepunkt von mehr als 97.000 Infektionen und 1275 Toten innerhalb eines Tages registriert, seitdem sinkt die Zahl der Neuinfektionen jedoch langsam wieder.

Der Virologe im Ruhestand T. Jacob John sagte, in den meisten Teilen Indiens wurde die Kurve niemals abgeflacht und die Zahl der Menschen, die sich anstecken können, gehe dadurch nun zurück. Er warnte aber davor, dass während der anhaltenden Festivalsaison die Ausbreitung weiter zunehmen würde.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen