Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

In Menschengruppe gefahren: Mann wegen des Verdachts des dreifachen versuchten Mordes festgenommen

Einsatzkräfte sperren einen Bürgersteig nach einem Autounfall in Altbach (Kreis Esslingen) ab, bei dem eine Frau und ein Kleinkind schwer verletzt wurden.

Altbach.Ein Autofahrer, der mit seinem Wagen auf eine Personengruppe zugerast sein soll und dabei eine Frau und ein Kleinkind schwer verletzt hat, ist in Untersuchungshaft gekommen. Gegen den Mann seien nach dem Vorfall am Montag in Altbach (Baden-Württemberg) Ermittlungen wegen des Verdachts des dreifachen versuchten Mordes aufgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der 25 Jahre alte Mann wurde vorläufig festgenommen. Er wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der deutsche Verdächtige soll mit seinem Auto beschleunigt und ungebremst auf zwei Fußgängerinnen und einen kleinen Jungen zugerast sein, die sich auf einem Gehweg befanden. Eine der Frauen konnte zur Seite springen. Die zweite stürzte zu Boden. Der Autofahrer soll zurückgesetzt, sie erneut überrollt und mit seinem Wagen mitgeschleift haben. Die Feuerwehr musste sie unter dem Fahrzeug befreien. Den Angaben nach befand sich die Frau am Dienstag außer Lebensgefahr. Der Junge wurde von dem Auto erfasst, zur Seite geschleudert und verletzte sich schwer. Das Motiv war zunächst unklar.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.