• Startseite
  • Panorama
  • In Disney-Kostümen: Frau stellt Kinder mit Downsyndrom in den Mittelpunkt

In Disney-Kostümen: Frau stellt Kinder mit Downsyndrom in den Mittelpunkt

  • Nicole Louise Perkins fotografiert in ihrer Freizeit junge Menschen mit dem Downsyndrom.
  • Die Kinder jeden Alters tragen dabei Disney-Kostüme.
  • Mit dem Projekt möchte sie Menschen für das Downsyndrom sensibilisieren.
Anzeige
Anzeige

Ein junges Mädchen verkleidet als kleine Meerjungfrau, ein Junge in einem Simba-Kostüm aus dem Film „König der Löwen“ oder eine Sechsjährige in einem Elsa-Kostüm aus dem Film „Frozen“. Nicole Louise Perkins aus Großbritannien liebt es zu fotografieren – vor allem Kinder in Disney-Kostümen. Aber es sind nicht irgendwelche junge Menschen – sie alle haben das Downsyndrom.

Durch ihren Job als Lehrerin an einer Schule für behinderte Kinder weiß Perkins, dass viele ihrer Schüler große Disney-Fans sind. Auch sie findet das Thema schon seit dem Kindesalter interessant. Und so machte sie es sich zur Aufgabe, ihren Beruf mit dem Hobby zu verbinden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ziel des Projektes mit dem Titel „Down With Disney“ ist es, Menschen für das Downsyndrom zu sensibilisieren und die betroffenen Kinder durch ihre Fotografien sichtbarer zu machen. „Die Abtreibungsrate in Großbritannien von Familien, die herausfinden, dass ihr Kind Downsyndrom haben würde, liegt bei 90 Prozent“, zitiert das Onlinemagazin „ze.tt“ Perkins. Dagegen wolle sie etwas unternehmen.

Anzeige

Zudem sei die Gemeinschaft rund um das Downsyndrom eine der freundlichsten Communities, die sie je getroffen habe, sagt sie gegenüber dem Magazin „Good Morning America“.

RND/ce



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen