Hunderte Säcke Reis umgekippt - Vollsperrung

  • Im Saarland hat ein Lastwagen mehrere Tonnen Reis verloren.
  • Die Ladung verteilte sich über mehrere hundert Meter.
  • Die Autobahn muss daher für Stunden gesperrt werden.
Anzeige
Anzeige

Rehlingen-Siersburg. Mehrere Tonnen Reis hat ein Lastwagen nach einem Unfall auf der Autobahn 8 bei Rehlingen-Siersburg im Saarland verloren. Die Autobahn musste zwischen Rehlingen und dem Dreieck Saarlouis in Fahrtrichtung Neunkirchen komplett gesperrt werden, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Der Lastwagen war der Polizei zufolge an einem auf dem Seitenstreifen stehenden Pannenlastwagen vorbeigefahren und hatte sich den kompletten Sattelauflieger aufgerissen. Der in 20-Kilogramm-Säcken geladene Reis habe sich auf einer Strecke von etwa 250 Metern auf der Autobahn verteilt, sagte der Polizeisprecher.

Die Polizei geht davon aus, dass die A8 für mehrere Stunden gesperrt bleiben wird. Außer dem Reis, den Kehrmaschinen von der Straße holen sollen, müssten dem Polizeisprecher zufolge auch die beiden Lastwagen entfernt werden. Die Ladung des zweiten Lkw könne nur mit einem Gabelstapler geborgen werden. Was genau der Pannenlastwagen geladen hat, konnte die Polizei nicht sagen. Verletzt wurde niemand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auch kurios: Dieser Mann hat 373 Punkte in Flensburg

RND/dpa