Hunderte Gaskartuschen und Waffen in Mehrfamilienhaus gelagert

  • Ein Mann hat in Schwaben bis zu 700 Gaskartuschen, eine Faustfeuerwaffe und ein Gewehr in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gelagert.
  • Aufmerksame Nachbarn informierten die Feuerwehr.
  • Jetzt ermittelt die Polizei.
Anzeige
Anzeige

Ichenhausen. Ein Mann hat in Schwaben bis zu 700 Gaskartuschen, eine Faustfeuerwaffe und ein Gewehr in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gelagert. Als die Sonne auf die Kartuschen schien, trat Gas aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Bewohner des Hauses in Ichenhausen alarmierten am Donnerstag die Einsatzkräfte. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk brauchten mehrere Stunden, um die Kartuschen zu bergen. Nach Auskunft der Feuerwehr bestand keine Explosionsgefahr.

Lesen Sie bitte auch: Dori angekettet in Wildnis ausgesetzt - sie bellt um ihr Leben

Der Wohnungsinhaber machte laut Polizei widersprüchliche Angaben zur Verwendung der Gaskartuschen und der Erlaubnis für die Schusswaffen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, die sechs Bewohner des Hauses wurden nur leicht verletzt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen