Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sieben-Punkte-Katalog

Hunde dürfen nicht in Flüchtlingsunterkünfte: Sorge vor Überfüllung der Tierheime

Rund 650 Geflüchtete aus der Ukraine kommen mit einem Sonderzug an der Hannover-Messe an, darunter eine Frau mit Hund.

Rund 650 Geflüchtete aus der Ukraine kommen mit einem Sonderzug an der Hannover-Messe an, darunter eine Frau mit Hund.

Bonn. Fast 100.000 ukrainische Geflüchtete sind bereits in Deutschland eingetroffen. Einige von ihnen wollten auch ihre geliebten Vierbeiner nicht im Kriegsgebiet zurücklassen und brachten sie mit über die Grenze. Nun schlägt deshalb der Deutsche Tierschutzbund in einer Pressemitteilung Alarm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Auf Deutschland rolle eine „nicht-humanitäre Katastrophe“ zu, wie der Verein mitteilt. Immer mehr Flüchtende kämen mit Tieren nach Deutschland, „die Flüchtlingsunterkünfte verbieten aber Tierhaltung“. Das Problem liegt nun auf der Hand: Wo sollen die Hunde und Katzen hin?

Von der auf den ersten Blick naheliegenden Lösung sei abzuraten. „In den Tierheimen gibt es nicht genügend Aufnahmekapazitäten, zumal einige der Tiere zuerst in Quarantäne gehen müssen“, heißt es in der Mitteilung. Deswegen stellt der Verein mitsamt seiner Landes- und Mitgliedsverbände entsprechende Forderungen an die politischen Akteure.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter anderem umfasst der Sieben-Punkte-Katalog die Forderung, dass die Haltung von verträglichen Tieren in Flüchtlingsunterkünften nach einer tierärztlichen Untersuchung sofort zugelassen werden und dadurch entstehende Kosten durch die Behörden übernommen werden sollen. „Wir lassen die Menschen nicht alleine, aber genauso wenig die Tiere“, schreibt der Deutsche Tierschutzbund.

RND/che

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen