Huhn legt Ei: Ein Fall für die Polizei

  • Dass ein Huhn ein Ei legt, ist alles andere als ungewöhnlich und schon gar kein Fall für die Polizei.
  • In Nordrhein-Westfalen sorgt das trotzdem für einen Polizeieinsatz.
  • Grund ist der Ort, den sich das Huhn fürs Eierlegen ausgesucht hatte.
Anzeige
Anzeige

Herne. Hausbesuch auf tierische Art: Ein Huhn ist in eine Tagespflegeeinrichtung in Herne (Nordrhein-Westfalen) gelaufen, hat dort in einer geschützten Ecke ein Ei gelegt - und einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wo das Huhn am Freitagmorgen herkam, war zunächst unklar.

Eine „tiererfahrene Polizistin“ habe es im Streifenwagen erst zur Wache mitgenommen. Danach sollte es weiter ins Tierheim gehen, teilte die Polizei mit. Die Menschen in der Pflegeeinrichtung hätten sich über die Aufregung durch das Huhn und den Polizeieinsatz gefreut, sagte der Sprecher.

Was mit dem Ei passiere, sei noch offen. „Vielleicht kommt es zur Erinnerung in eine Vitrine.“

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen