Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Holocaust-Überlebende Erna de Vries ist mit 98 Jahren gestorben

Erna de Vries ist gestorben.

Erna de Vries ist gestorben.

Lathen, Münster. Die Holocaust-Überlebende Erna de Vries aus Lathen im Emsland ist tot. Sie sei am 24. Oktober in ihrem Haus gestorben, wie ihre Tochter Ruth de Vries am Montag bestätigte. Drei Tage zuvor, am 21. Oktober, war Erna de Vries 98 Jahre alt geworden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor einem Jahr habe ihre Mutter einen Schlaganfall erlitten und seitdem überwiegend im Bett gelegen, sagte Ruth de Vries. Im Februar 2020, kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie, habe sie zum letzten Mal vor Schülern von ihrem Leben und Überleben während der NS-Zeit berichtet. Seit 1998 habe sie hunderte Vorträge vor allem vor Jugendlichen, aber auch vor interessierten Erwachsenen gehalten. Die Stadt Münster würdigte die Holocaustüberlebende, indem sie eine Schule nach de Vries benannte.

Auschwitz-Zeitzeugin: „Ich wollte noch einmal die Sonne sehen“

Die Auschwitz-Überlebende hatte bis ins hohe Alter in Schulen und Bildungseinrichtungen ihre Geschichte erzählt. Sie ist 98-jährig im Oktober 2021 verstorben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

De Vries hat Konzentrationslager Auschwitz und Ravensbrück überlebt

Erna de Vries, mit Mädchennamen Erna Korn, wurde als Tochter einer jüdischen Mutter und eines protestantischen Vaters in Kaiserslautern geboren. Sie hat die NS-Konzentrationslager Auschwitz und Ravensbrück überlebt und 1947 den Juden Josef de Vries (1908-1981) geheiratet, der ebenfalls den Holocaust überlebt hatte, und zog mit ihm in seinen Heimatort Lathen.

RND/epd

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen