Autobahn 61 nach Flutschäden wieder voll befahrbar

  • Seit der Hochwasser-Katastrophe am 14. Juli war die A 61 teilweise nicht befahrbar.
  • Die Wassermassen hatten Schäden angerichtet, die Fahrspuren mussten verengt werden.
  • Nun sind die Fahrbahndecken repariert, in beide Fahrtrichtungen ist der Verkehr wieder möglich.
Anzeige
Anzeige

Bad Neuenahr-Ahrweiler . Der Streckenabschnitt auf der A 61 zwischen dem Autobahnkreuz Meckenheim und dem Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler ist wieder ohne Einschränkungen befahrbar. Das teilte die Autobahn GmbH am Donnerstag mit. Die beiden Fahrstreifen mussten wegen Schäden bei der Flutkatastrophe vom 14. Juli verengt werden. Nun ist die Strecke wieder zweispurig befahrbar.

Lediglich der Standstreifen bleibt weiterhin gesperrt. Durch die Flut hatte sich eine Stützmauer am Böschungsfuß der Fahrbahn gelöst, deren Reparaturarbeiten erst in den kommenden Wochen abgeschlossen werden können.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen