Heuschrecken-Plage in Somalia wird zur Bereicherung des Speiseplans

  • In dem ostafrikanischen Land Somalia wird eine Heuschrecken-Plage derzeit zum kulinarischen Genuss.
  • Die Tiere landen vermehrt als Delikatesse auf dem Speiseplan.
  • Islamische Gelehrte hatten sie zuvor als "Halal" erklärt.
Anzeige
Anzeige

Mogadischu. Mit einem pragmatischen Ansatz verwandeln Somalier in der Stadt Adado eine Heuschreckenplage in kulinarischen Genuss. Bewohner bestätigten Berichte in sozialen Medien, wonach die Insekten nun als nahrhafte Delikatesse den Speiseplan vieler Haushalte bereichern sollen.

Islamische Gelehrte hatten sie zuvor als "Halal" erklärt, also in Einklang mit den islamischen Ernährungsvorschriften. Die Vereinten Nationen hatten erst am Mittwoch gewarnt, dass der ostafrikanische Krisenstaat von der schlimmsten Heuschreckenplage der vergangenen 25 Jahre heimgesucht werde.

Die Situation sei durch ungewöhnliche starke Regenfälle und einen Zyklon noch verschärft worden und betreffe auch den Nachbarstaat Äthiopien.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen