• Startseite
  • Panorama
  • Herzzerreißende Bilder: Mädchen (5) pflegt krebskranken Bruder (4)

Herzzerreißende Bilder: Mädchen (5) pflegt krebskranken Bruder (4)

  • Eine Mutter aus dem US-Bundesstaat Texas hat die rührende Geschichte ihrer Kinder geteilt.
  • Ihr vierjähriger Sohn kämpft seit anderthalb Jahren gegen Leukämie.
  • Seine Schwester kümmert sich hingebungsvoll um ihn.
Anzeige
Anzeige

Princeton. Mit gerade einmal zwei Jahren erhält der kleine Beckett Burge die Diagnose Leukämie. Mehrere Monate verbringt der Junge aus Texas im Krankenhaus. Sein kleiner Körper muss sich einer belastenden Chemotherapie unterziehen, wie die „Daily Mail“ berichtet. Mit herzzerreißenden Fotos dokumentiert seine Mutter Kaitlin den Kampf ihres Sohnes gegen den Krebs – und die Liebe ihrer Tochter, die sich hingebungsvoll um ihren kleinen Bruder kümmert.

Über die Toilette gebeugt, mit den Händen abgestützt steht der kleine Beckett im Badezimmer und muss sich übergeben. An seiner Seite steht seine ältere Schwester Aubrey, streichelt ihm sanft den Rücken und tröstet ihren kleinen Bruder. Aufmunternd versichert sie ihm, dass alles wieder gut wird, schreibt die „Daily Mail“.

Lesen Sie auch: Hund wartet seit Monaten an Straße auf totes Frauchen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Aubrey weicht ihrem krebskranken Bruder nicht von der Seite

Obwohl Aubrey erst fünf Jahre alt ist, übernimmt sie Verantwortung für ihren kranken Bruder. Nachdem sich Beckett übergeben hat, wäscht Aubrey ihm das Gesicht, trägt ihren Bruder auf die Couch und bietet ihren Eltern an, ihnen beim Reinigen des Badezimmers zu helfen.

Ihre Mutter Kaitlin ist begeistert von der „großen Verbundenheit“ ihrer Kinder. „Sie haben eine unglaubliche Bindung. Bis zum heutigen Tag sind sie sich nahe, sie kümmert sich immer um ihn“, so die Mutter zur „Daily Mail“.

Anzeige

Andererseits sei sie aber auch oft traurig, dass ihr kleines Mädchen schon so viel erleben und zurückstecken musste. Um die Behandlung von Beckett finanzieren zu können, wurde Aubrey der Turnunterricht gestrichen. „Sie sollte Gymnastik machen, mit den Kindern in der Nachbarschaft herumlaufen, auf dem Spielplatz spielen, im Pool schwimmen – aber sie kümmert sich um ihren Bruder", so Kaitlin.

Anzeige

Behandlung wird voraussichtlich noch zwei Jahre dauern

„Wenn Beckett nicht müde und erschöpft ist, ist er ein sehr glücklicher Mensch, er ist sehr lebendig und albern“, wird die 28-jährige Mutter zitiert. Die Ärzte gehen davon aus, dass sich Beckett zwei weitere Jahre der Chemotherapie unterziehen muss. Seine Familie wird ihm durch die schwere Zeit helfen – allen voran seine hingebungsvolle große Schwester.

Lesen Sie auch: Mann (25) erliegt Krebsleiden – 15 Minuten später stirbt auch sein geliebter Hund

RND/mat